Griezmann vielleicht zu Bayern? Okay das ist noch vorstellbar, aber was ist hiermit?

Chealses Oscar wechselte im Winter für satte 70 Millionen nach Shanghai. Er wird pro Jahr umgerechnet 21,5 Millionen Euro bekommen. Die Asiaten wollen bis 2050 Fußballmacht werden. Mit teilweise millionenschweren Summen kaufen sich die Clubs aus Japan, China und Co. an die Spitze der Welt. England müsste in nächster Zeit also Konkurrenz wittern. Nachdem die Engländer mit Firminho (41 Millionen), dem teuerstem Spieler der Welt, Pogba (105 Millionen), Angel Di Maria (75 Millionen) und zum Beispiel auch Kevin De Bruyne (74 Millionen) schon ordentlich vorgelegt hatten, kaufen jetzt die Chinesen aus England, Deutschland und Co.. Carlos Tevez wurde mit einem Megagehalt von umgerechnet 40 Millionen Euro pro Jahr, also 109.598 Euro pro Tag, nach China gelockt. Mit einem Langzeitplan wollen die Chinesen bis 2020 50 Millionen Kinder für den Fußball begeistern. Es sollen 20.000 Trainingszentren und 70.000 Fußballplätze zur Verfügung stehen. Der zurzeit Weltranglisten 81. will also mit den europäischen Topländern auch in der Weltmeisterschaft mithalten.

 

Das Team hinter den Artikeln

Du fragst dich wer die ganzen interessanten Artikel schreibt?

Wir stellen uns vor...

Weiterlesen

Du willst mitmachen?

Dann komm einfach donnerstags 7./8. Schulstunde in den Computerraum und sei dabei!

SchollZ - Die Schülerzeitung des GSG Berenbostel

Die SchollZ, die Schülerzeitung des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Berenbostel, wird in einer jahrgangsübergreifenden Arbeitsgemeinschaft außerhalb des regulären Unterrichts von Schülerinnen und Schülern gemeinsam erstellt. Die Zeitung erscheint in gedruckter und digitaler Form. 

 

Besser. Medien. Machen. Youthpress.de

YouthPress will Schülerinnen und Schüler miteinander vernetzen und die Kommunikation über die Schulgrenzen hinweg fördern. Ihr sollt erste Schritte im Bereich Journalismus sammeln und euch in der scheinbar unendlichen Welt der Medien orientieren. Neugier und Kreativität sind auf YouthPress gefragt, genau wie Respekt und Toleranz.

Vahrenwalder Straße 205              30165 Hannover             Telefon 0511 13 88 0             Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!